Wärmende Nahrungsmittel und Kräuter

Wärmende Nahrungsmittel und Kräuter

Wärmende Nahrungsmittel und Kräuter

Inspired by Nature

In diesem Artikel wollen wir dir die wichtigsten Nahrungsmittel und Kräuter vorstellen, die dich durch den bevorstehenden, kalten Winter begleiten können.

Wenn die Sonne sich größtenteils hinter einer dicken Wolkendecke versteckt und die Tage immer kürzer werden, wissen wir: Es kommt der Winter. Wenn die Wärme nicht von außen kommt, können wir sie uns immerhin von innen her erzeugen - durch das, was wir essen und trinken. Es gibt viele Knollen, Kräuter und Gemüse, welche wärmend wirken. Diese Nahrungsmittel fördern die Durchblutung, regen den Kreislauf an  und halten so dein gesamtes  System auch über den Winter gesund, vital und aktiv!

Folgende Nahrungsmittel, Kräuter und Gewürze sollten in den nächsten Wochen und Monaten auf gar keinen Fall in deiner Küche fehlen:

 

Nahrungsmittel:

> Frischer Ingwer

> Frischer Kurkuma

> Alle Kohlsorten wie Grünkohl, Wirsing aber insbesondere auch Kohlsprossen (Rosenkohl)

> Rotkraut

> Rote Bete

> Zwiebel und Knoblauch

> Paprika

> Karotten

> Frühlingszwiebel/Lauch/Bärlauch

> Süßkartoffel

> Kürbis

> Vollkorn-Getreide wie Haferflocken, Grünkern und Reis

> Kartoffel

> Fenchel

> Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen, Erbsen und Kichererbsen

> Trockenobst, wie Datteln, Rosinen, getrocknete Marillen, Pfirsiche und Feigen

> Avocado

> Kokosmilch

> Nüsse wie Walnüsse, Haselnüsse und Pecannüsse so wie viele weitere!

vegetables-3860938_1280

Kräuter und Gewürze:

> Ingwerpulver

> Kurkumapulver

> Zimt

> Kardamom

> Nelken

> Fenchelsamen

> Basilikum

> Rosmarin

> Thymian

> Kreuzkümmel

> Kümmel

> Chili

> Kren

 

Weitere Tipps:

Ein warmes Frühstück wie Hafer-, Reis- oder Grießbrei hilft dir gleich einmal gewärmt in den Tag zu starten! Du kannst hier auch viel variieren! Oder du machst dir eine Suppe und wärmst sie zum Frühstück! Das ist dann auch ein warmer Start in den Tag! Generell ist es laut TCM besser in der kalten Jahreszeit gekochtes Gemüse zu essen, weil es dich so einerseits von innen her wärmt und andererseits leichter verdaulich ist! Dazu eignen sich Eintöpfe und Suppen hervorragend!

Wichtig ist auch, dass du von Oktober bis April in unseren Breitengraden auch auf die ergänzende Zufuhr von Vitamin D3 achtest! Es gibt mittlerweile viele verschiedene Angebote in Formen von Tropfen und Tabletten! Lass dich dazu gerne in deiner Apotheke an der Wien beraten! Nimm‘ dein Vitamin-D3-Nahrungsergänzungsmittel regelmäßig, am besten täglich, unbedingt zum Essen ein! So wird es am besten aufgenommen! Das Vitamin D3 sorgt ebenso für Vitalität, Energie und ein gesundes Immunsystem!

Alles Liebe!

Bleib‘ gesund!

Dein Team Care

 

Fotos von pixabay.com