Tulsi (indisches Basilikum) für einen stress- und schmerzfreien Winter

Tulsi (indisches Basilikum) für einen stress- und schmerzfreien Winter

Tulsi (indisches Basilikum) für einen stress- und schmerzfreien Winter

Inspired by Nature

Tulsi (lat. Ocimum tenuiflorum) ist eine altbekannte Pflanze aus Indien. Das auch als indische oder heilige Basilikum bekannte Tulsi gehört zur Familie der Lippenblütler und liebt sonnige Standorte mit lockeren, nährstoffreichen Böden. Bei uns in Mitteleuropa wird Tulsi in erster Linie als Tee- und Heilkraut genutzt. Die indische Heilpflanze kann dir bei Stress, Depressionen, Müdigkeit, Asthma oder verschiedenen Entzündungen helfen.

In der Küche wird Tulsi, dort auch bekannt als Thaibasilikum, gerne als Würzkraut für asiatische Gerichte verwendet. Es unterscheidet sich deutlich von anderen Basilikumarten und zeichnet sich unter anderem durch einen nelkenartigen Geschmack mit einer feinen Pfeffernote aus. Als Tipp für alle Hobbyköche: Tulsi passt sehr gut zu Ingwer, Schwarzkümmel, Koriandersamen, Kreuzkümmel und auch Chili. Die Blätter sollten allerdings nicht mitgekocht werden, da sonst der Geschmack und die Inhaltsstoffe verloren gehen. Zudem ist auch die belebende Wirkung des heiligen Basilikums eine gute Alternative zu Kaffee, sowie schwarzem oder grünem Tee.

Die Heilwirkung des Tulsi geht vor allem aus der ayurvedischen Medizin hervor. Wissenschaftliche Untersuchungen haben belegt, dass Tulsiextrakte einerseits metabolischem Stress entgegenwirken können und gleichzeitig auch die Merkfähigkeit verbessert werden kann. Dies entsteht durch die Normalisierung des Blutdruck- und Blutzuckerspiegels.

In den Blättern und Blüten des indischen Basilikums befinden sich vor allem ätherische Öle, Ursolsäuren, Anthocyane und Polysaccharide, sowie auch Flavonoide, Gerbstoffe und einige Saponine. Diese Inhaltsstoffe wirken zusammen vor allem antioxidativ, antimikrobiell, entzündungshemmend, sowie auswurfsfördernd, antiasthmatisch, leberschützend, stressmindernd, blutdrucksenkend, schweißtreibend und sogar leistungsfördernd.

Die Anwendungsbereiche des Tulsikrauts sind sehr vielfältig. Allgemeine Lungenbeschwerden und Asthma werden mit Tulsi genauso behandelt wie grippale Infekte, die Influenza-Grippe, Fieber, aber auch entzündliche Erkrankungen wie Kopfschmerzen, Halsentzündungen, Entzündungen im Mund- und Rachenraum sowie Insektenstiche.

Ein großer Anwendungsbereich liegt heute in der Stressbehandlung und dadurch auch ausgelösten psychologischen Folgen, wie Müdigkeit, Vergesslichkeit, nervöse Unruhezustände, depressive Zustände und stressbedingte Kopfschmerzen. Studien und Laboruntersuchungen haben gezeigt, dass mit Tulsiextrakten die Stresstoleranz und die Resilienz bei Erschöpfungszuständen verbessert werden konnte. Die Heilpflanze wirkt außerdem direkt auf einige Neurotransmitter ein und vermindert so Stress- und Angstzustände!

Wir beraten dich in der Apotheke an der Wien gerne zu Extrakten und Tees in Bioqualität des Tulsikrauts!

Alles Liebe!

Dein Team Care