Die vergessene Braunwurz

Die vergessene Braunwurz

Die vergessene Braunwurz

Inspired by Nature

Die knotige Braunwurz (lat. Scrophularia nodosa) ist eine eher in Vergessenheit geratene, unscheinbare Pflanze mit bräunlich-violetten Blüten. Sie wächst an feuchten Stellen im Wald, am Waldrand oder am Flussufer. Die Familie der Braunwurzgewächse wird umgangssprachlich auch „Rachenblütler“ genannt, da die Braunwurzblüten in ihrer Form an einen Rachen erinnern.

Wie der lateinische Name schon verrät wird die Heilpflanze in der Volksmedizin hauptsächlich für Skrofulose eingesetzt. Skrofulose ist heute kein geläufiger Name mehr. Gemeint ist damit eine (angeborene) Krankheitsanfälligket. Man spricht heutzutage bei Symptomen wie chronisch-katarrhische bronchialen Entzündungen, Schnupfen, Mittelohrentzündungen, aber auch Ekzemen und Lymphknotenschwellungen von "Lymphatischer Diathese".

Dafür solltest du wissen, dass unser Lymphsystem ein wichtiger Knotenpunkt in unserem Immunsystems ist. Die Lymphe, die Körperflüssigkeit, von der ein Mensch ungefähr dreimal so viel besitzt wie Blut, trägt zur Entwicklung des Immunsystems bei. Wenn das Lymphsystem gut funktioniert, kann der menschliche Körper besser entgiften. Die relativ unbekannte Braunwurz trägt unter anderem dazu bei, dass das Lymphsystem aktiviert wird und somit das gesamte Immunsystem wieder in Schwung kommt!

Die Wirkung der Braunwurz ist in erster Linie abschwellend, anregend, harntreibend und auch schmerzlindernd, sowie entzündungshemmend.

Die Inhaltsstoffe Saponine, Flavonglycoside, Flavone, Alkaloid, Digitalis-Glykoside und Harpagoid sind für die heilsame Wirkungsweise der Braunwurz verantwortlich.

Eingesetzt wird sie, um das Immunsystem zu stärken und das Lymphsystem zu aktivieren, aber auch bei Hautekzemen und bei Lymphknotenschwellungen. Durch die entzündungshemmende Wirkung kann die Braunwurz auch bei Rheuma-Beschwerden eingesetzt werden. Gerne empfehle ich Braunwurztinktur auch bei Funktionsstörungen der Schilddrüse, die eine regulierende Wirkung haben kann. Spreche vor einer Einnahme mit deinem Arzt oder Ärztin darüber.

Da die Pflanze an sich im rohen Zustand leicht giftig ist, achte darauf die Pflanze nur in homöopathischen Tropfen, als Urtinktur bzw. Essenz aus deiner Apotheke, als Tee oder rein äußerlich als Bad oder in Salbenform anzuwenden!

Kindern ab 12 Jahren mit lymphatischer Diathese empfehlen wir nach Rücksprache mit dem Kinderarzt oder der Kinderärztin die Einnahme der Braunwurz als Tee in Kombination mit Stiefmütterchen und Ringelblumen. Schwangere und stillende Mütter sollten aufgrund von fehlenden Studien lieber keine Braunwurzprodukte einnehmen.

Du erhältst diese Präparate in deiner Apotheke! Komm‘ in der Apotheke an der Wien vorbei und lass’ dich dazu gerne beraten! Wir achten auf Bioqualität!

Alles Liebe!

Dein Team Care