Die Brennnessel sorgt für vielfältige Vitalität

Die Brennnessel sorgt für vielfältige Vitalität

Die Brennnessel sorgt für vielfältige Vitalität

Inspired by Nature

Die große Brennnessel (Urtica dioica) hat schon sehr lange in der Volksmedizin ein vielfältiges Anwendungsgebiet, dennoch wird sie noch viel zu oft nur als lästiges Unkraut gesehen, da sie fast weltweit und sehr üppig wächst. Doch verbergen sich in dem Brennnesselgewächs viele Nährstoffe, die für eine starke Vitalität sorgen, wenn man sie nutzt. Die rosenartige Heilpflanze dient unter anderem der Entschlackung und Entgiftung, daher wird sie schon seit geraumer Zeit für Frühjahrs- oder Entgiftungskuren eingesetzt.

Sie hilft außerdem den Nieren und der Blase, und sorgt für einen Anstieg an Kraft und Vitalität. Du kannst die Blätter (frisch oder getrocknet als Tee), den Saft und die Samen verwenden oder frische Brennnessel als kräftig-würzige Eisenquelle in der Küche zum Einsatz kommen lassen.

Selbst Galle, Leber, Bauchspeicheldrüse und auch die Haut profitieren von den Inhaltsstoffen des oft verkannten „Unkrauts“. Die Brennnessel wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd, entschlackend, entgiftend, harntreibend und-verdünnend, blutdrucksenkend, blutverdünnend und sie stärkt die Abwehrkräfte und das Immunsystem!

Anwendungsgebiete der Brennnessel im Überblick:

Bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa) als Unterstützung für die geschädigte, entzündete Magen- und Darmschleimhaut

Bei Arthritis

Bei Hautunreinheiten (da die Brennnessel anti-entzündliche Wirkstoffe enthält!)

Bei Blasenentzündungen, Harnwegs- oder Prostataerkrankungen

Die getrockneten Brennnesselblätter - eingenommen als Tee - erhöhen durch den hohen Kaliumgehalt die Harnmenge und dadurch werden Krankheitserreger (Keime, Viren, Bakterien) über den Harn schneller ausgeschieden. Brennnesseltee hilft auch bei einer sogenannten Reizblase und beugt Nieren- und Blasensteinchen vor! Bei der Einnahme von Brennnesseltee achte darauf, dass du maximal drei Tassen pro Tag und dazu viel Wasser trinkst! Es gibt auch die Möglichkeit die Brennnessel in Form von Tropfen konzentriert einzunehmen. Über die genaue Dosierung lass dich in deiner Apotheke beraten. Das Team der Apotheke an der Wien steht dir auch gerne beratend zur Verfügung. Bitte achte jedenfalls auf die gute Apothekenqualität und auch auf eine Bio Zertifizierung.

Die Brennnesselsamen verfügen sogar über einen noch größeren Mikronährstoffgehalt als die Blätter. Brennnesselsamen werden aufgrund ihrer Intensität als Mittel gegen Unfruchtbarkeit, Impotenz, aber auch bei Haarausfall eingesetzt. Dies lässt auf die hormonähnlichen Verbindungen und die vielen Vitamine schließen, welche in den Samen der Brennnessel gespeichert sind. Die Brennnesselsamen kann man zum Frühstück ins Müsli oder abends in den Salat oder die Suppe geben. Wir empfehlen ein bis zwei Esslöffel davon pro Tag als Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.

Wir möchten auch darauf hinweisen, dass die frischen Brennnesselblätter durch ihren hohen Eisen-, Calcium- und Vitamin-C-Gehalt ein sehr gutes Nahrungsmittel darstellt! Probier‘ es doch mal aus! Die Blätter schmecken ähnlich wie Spinat, wenn du sie in einem Gericht mitkochst, oder aber du trinkst den Saft der Blätter pur!

Alles Liebe!

Bleib‘ gesund!

Dein Team Care